Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Bestellungen aus dem Produktangebot auf der Webseite https://landkorb.biodeliver.de. Diensteanbieter und Verwender dieser AGB ist Landkorb e.K., Inh. Kirsten Sattler, Dorfstr.18, 16845 Rohrlack [im Folgenden: Landkorb]. Die AGB sind auf der Internetseite www.landkorb-shop.de jederzeit zur Ansicht oder zum Ausdruck abrufbar.

1.Vertragsgegenstand

(1.1) Gegenstand des Vertrages ist der Verkauf von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen, die wir Ihnen entsprechend unserem wöchentlichen Lieferplan an Ihren Wohnort bzw. eine Lieferadresse Ihrer Wahl liefern. Die Produktauswahl kann in Form vorgegebener Produktpakete („Sortimente"), durch gesonderte Bestellung nach Bedarf oder durch eine Kombination dieser beiden Möglichkeiten erfolgen. 

(1.2) „Sortimente" sind Standardkisten mit wöchentlich wechselndem Inhalt und abwechslungsreichen, saisonalen Mischungen, die im Abonnement zum regelmäßigen Bezug bestellt werden. 

(1.3) Die Einzelheiten, insbesondere die wesentliche Merkmale der Produkte und die Kaufinformationen finden sich in der Produktbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf unserer Internetseite.

2. Vertragsschluss, Zahlung

(2.1) Die von Ihnen über den Button („In den Warenkorb") ausgewählten Produkte werden zunächst nur in einer Bestellübersicht zusammengefasst. Um zur eigentlichen Bestellabwicklung zu gelangen müssen Sie sich einmalig in unserem Onlineshop registrieren und bei jeder Bestellung mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem hinterlegten Passwort einloggen. Durch Betätigung des Buttons >Zum Warenkorb< bzw. >Bestellung abschließen< gelangen Sie zur abschließenden Bestellübersicht, auf welcher Sie Ihre persönlichen Daten und Bestelldaten durch Betätigung des Buttons >jetzt kaufen< an uns absenden können. Bitte beachten Sie den Mindestbestellwert von 17,90 €.
Sie haben bis zur Absendung Ihrer Daten jederzeit die Möglichkeit, Ihre Eingaben inklusive Ihrer persönlichen Daten im Warenkorb zu bearbeiten. Hierzu nutzen Sie in der Warenkorbübersicht einfach die entsprechend beschrifteten Bearbeitungsoptionen. Die erfolgreiche Übermittlung Ihrer Bestellung wird Ihnen abschließend durch das Öffnen eines Bestätigungsfensters bestätigt. Weitere umfangreiche Informationen zur Bedienung unseres Onlineshops erhalten Sie über den Menüpunkt >Shop Bedienung<, den Sie in der Fußleiste unserer Webseite finden. 

(2.2) Mit Absendung Ihrer Bestellung geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages an uns ab. Wir erklären bereits jetzt die Annahme dieses Angebotes unter der Bedingung, dass Sie den Mindestbestellwert von 17,90 € erreicht haben und die an uns übermittelten bzw. bei uns hinterlegten Zahlungsdaten korrekt und aktuell sind. Sollte nur letztere Bedingung nicht erfüllt sein, nehmen wir Ihr Vertragsangebot an, sobald Sie Ihre korrekten Zahlungsdaten übermitteln, spätestens jedoch mit der Auslieferung der bestellten Ware.
Bei der Bestellung eines unserer Sortimentkörbe oder anderer Artikel zur regelmäßigen Belieferung beinhaltet ihr Vertragsangebot die regelmäßig wiederkehrende Lieferung des entsprechenden Sortimentkorbes bzw. Artikels in Form eines Abonnements. Die jeweiligen Inhalte des Sortimentkorbes können Sie in der wöchentlich wechselnden Detailansicht des Sortiments einsehen oder für ihre gebuchten Sortimente auch unter dem jeweiligen Liefertermin im Menüpunkt >Liefertermin wählen< in der rechten Leiste unserer Internetseite, wo Sie auch ihre zum nächsten Liefertermin bestellten Waren einsehen und bis Bestellschluss bearbeiten können. Dort können Sie durch einen Klick auf das Produkt, weitere Informationen abrufen. An dieser Stelle können Sie auch das Lieferintervall von wöchentlich auf zwei-wöchentlich, drei-wöchentlich oder vier-wöchentlich ändern und bestellte Einzelwaren zur regelmäßigen Lieferung vorsehen. Die Sortimentkorbinhalte können sich bis zum jeweiligen Liefertermin ändern. Abneigungen können abgewählt und Lieblingsgemüse dazu bestellt werden.
Sie können die regelmäßige Belieferung innerhalb der unter Ziffer 3.2 genannten Fristen für einzelne Termine oder auch längere Zeiträume aussetzen. Hierfür nutzen sie die Lieferpausenverwaltung unter dem Menüpunkt Benutzerdaten/Lieferpausen in der rechten Leiste unserer Internetseite. Während der Lieferpausen werden Ihnen selbstverständlich keine Kosten berechnet. 

(2.3) Eine Bestellung ist außerhalb unseres Online-Bestellsystems auch telefonisch oder per Telefax möglich. Für den Vertragsschluss gelten die Regelungen in Ziff. 2.2 entsprechend. 

Der Text Ihrer Bestellung wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss der Bestellung von Ihnen nicht mehr abgerufen werden. Sie erhalten nach Abschluss der Bestellung per E-Mail eine Bestellbestätigung, in der die Details Ihrer Bestellung aufgeführt sind.
Als Vertragssprache steht Ihnen Deutsch zur Verfügung.

  (2.5) Die Zahlung der Ware erfolgt per SEPA-EURO-Lastschrift. Dazu erteilt der Kunde der Firma Landkorb e.K. bis auf Widerruf ein SEPA-Basismandat für das bei der Registrierung hinterlegte Girokonto. Der Einzug der Lastschrift erfolgt zwei Tage nach Erhalt der Rechnung (Fälligkeitsdatum), auf welcher dem Kunden der einzuziehende Betrag sowie das Fälligkeitsdatum mitgeteilt werden. Die Frist zur Vorabankündigung (Pre-Notification) der Lastschrift wird auf zwei Tage verkürzt. Die Vorabankündigung erfolgt durch Übergabe der Rechnung zusammen mit ihrem Lieferkorb.
Der Kunde sichert zu, für die ausreichende Deckung des registrierten Kontos zum Fälligkeitsdatum zu sorgen. Kosten, die aufgrund einer Nichteinlösung oder Rückabbuchung entstehen, gehen zu Lasten des Kunden, soweit er die Nichteinlösung bzw. Rückbuchung zu vertreten hat. 

(2.6) Soweit Sie nicht selbst Inhaber des im Rahmen der Registrierung angegebenen Lastschriftkontos sind, garantieren Sie, durch den Kontoinhaber zur Angabe seiner Kontodaten als Lastschriftkonto für Ihre Bestellungen auf www.landkorb-shop.de und zur Vereinbarung der Verkürzung der Vorabankündigungsfrist auf zwei Tage ermächtigt zu sein. Bitte informieren Sie den Kontoinhaber über die verkürzte Vorabankündigungsfrist von zwei Tagen. Über die obenstehenden Fälle eigenen Vertretenmüssens hinaus, tragen Sie die Kosten, die aufgrund einer Nichteinlösung oder Rückabbuchung entstehen, auch dann gesamtschuldnerisch mit dem Kontoinhaber, wenn der von Ihnen angegebene Kontoinhaber die Nichteinlösung bzw. Rückbuchung zu vertreten hat.
Der Kontoinhaber wird parallel zu Ihrer Lieferung durch Übermittlung einer Kopie Ihrer Rechnung auf elektronischem Weg über den ausstehenden Rechnungsbetrag und das Datum der Fälligkeit informiert (Pre-Notification). Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir für den Fall, dass Sie Ihr Einverständnis zur Übermittlung Ihrer Rechnungsdaten an den Kontoinhaber nicht geben möchten bzw. dieses im Nachhinein widerrufen, keine Lieferung an Sie ausführen können. In diesem Fall bitten wir Sie um die Angabe einer eigenen Kontoverbindung.

Überschreitet der Bestellwert Ihrer Lieferung 1.000,- €, ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Bestellwertes erforderlich. Die Anzahlung können Sie durch Überweisung auf das Ihnen bekannte Bankkonto tätigen.

3. Lieferung, Lieferkosten

(3.1) Die Lieferung erfolgt nach unserem wöchentlichen Lieferplan Dienstag bis Freitag von 8 Uhr bis 20 Uhr sowie am Samstag von 9 Uhr bis 18 Uhr. Jeder Bezirk wird einmal in der Woche an festen Tagen beliefert. Ihren persönlichen Liefertag und den Lieferzeitraum, der von Ihrem Wohnort abhängig ist, teilen wir Ihnen rechtzeitig vor der ersten Auslieferung mit.

(3.2) Der Bestellschluss für den Liefertag Dienstag ist Montag, 10 Uhr. Für die Liefertage Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag benötigen wir Ihre Bestellung jeweils 2 Werktage vor der Lieferung um 10.00 Uhr. Für Fleischaktionen gelten gesonderte Bestellzeiten, die Sie bitte unmittelbar der jeweiligen Aktionsbeschreibung entnehmen.
Im Zusammenhang mit anstehenden gesetzlichen Feiertagen (z.B. Ostern, Pfingsten, Weihnachten) kann es zu Abweichungen sowohl den üblichen Liefertermin, als auch den entsprechenden Bestellschluss betreffend kommen. Über solche Abweichungen werden wir Sie mindestens zwei Wochen vor dem entsprechenden Feiertag auf unserer Webseite und durch eine schriftliche Beilage zu Ihrer Lieferung informieren.
Unser Kundentelefon ist Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr besetzt, am Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten nimmt unser Anrufbeantworter Ihre Bestellung entgegen. 

(3.3) Wenn Sie nicht zu Hause sind, stellt der Fahrer den Korb am gewünschten Ort ab. Bei Mehrparteienhäusern ist es sinnvoll, dem Fahrer einen Haustürschlüssel zur Verfügung zu stellen. Die Schlüssel werden sicher verwahrt. Bitte achten Sie darauf, dass Sie eine Schlüsselquittung von uns erhalten.

(3.4) Sollten wir Ihre Ware nicht zustellen können, rufen wir Sie an und liefern einmal nach. Bei erneuter Nichtzustellbarkeit wird Ihnen die Ware berechnet, wenn ein Verschulden unsererseits ausgeschlossen ist und soweit uns durch die Nichtlieferung keine anderweitigen Aufwendungen erspart blieben. 

(3.5) Wir garantieren einen gekühlten Transport bis vor Ihre Wohnungstür. Ab dort sind Sie für die Ware verantwortlich. Bei längerer Abwesenheit an sehr heißen bzw. sehr kalten Tagen empfiehlt es sich, durch bereitgestellte Kühlbehälter und frostfreie Abstellplätze vorzusorgen. 

(3.6) Die Lieferung erfolgt grundsätzlich kostenfrei. Ab dem 3. Stock ohne Aufzug berechnen wir ein Treppengeld in Höhe von 1,90 €. Erreichen Sie einen Bestellwert von 40,- €, entfällt das Treppengeld. Für die Lieferung über Lockbox berechnen wir Lieferkosten in Höhe von 2,95 €. Diese entfallen ab einem Bestellwert von 40,- €. Treppengeld fällt bei Lockbox nicht an.

(3.7) Wir liefern nur haushaltsübliche Bestellmengen aus, das heißt Landkorb behält sich vor, die Bestellung des Kunden zu kürzen oder nicht zu liefern, wenn er haushaltsunübliche Mengen bestellt hat. Für Getränkekästen besteht eine Lieferbeschränkung: Pro Bestellung sind 3 Getränkekästen zulässig. Bestellungen mit mehr als 3 Getränkekästen kürzen wir entsprechend. Sie erhalten darüber eine Mitteilung.

4. Preise/ Änderungsvorbehalt

(4.1) Nach Maßgabe der Regelung in dieser Ziffer sind alle in unserem Onlineshop angegebenen Preise Endpreise in Euro einschließlich MwSt. und sonstiger Preisbestandteile. Unter den in Ziff. 3.6 genannten Umständen können zusätzlich Liefergebühren in Form einer Treppenpauschale anfallen. Hinzu kommt Pfand für die Überlassung von Pfandkisten (vgl. Ziff. 6).

Für den Beginn und das Ende von Sonderaktionen ist der Liefertag maßgeblich und nicht das Bestelldatum.

(4.3) Obst- und Gemüse wächst nicht in exakt genormten Gewichtsklassen und lässt sich auch nicht auf das Gramm genau teilen. Der Preis der Sortiment-Körbe und losen Waren wird deshalb entsprechend der auf unserer Internetseite hinterlegten Produktpreise nach Gewicht exakt an den gelieferten Inhalt angepasst. Dadurch ergeben sich Schwankungen von plus / minus 10 % im Vergleich zu den angegebenen Preisen. Sollten Sie selbst manuelle Änderungen am Inhalt eines Sortiment-Korbes vornehmen, können die daraus resultierenden Kostenänderungen plus / minus 10 % übersteigen.

(4.4) Wir handeln ausschließlich mit frischem Obst- und Gemüse, welches aufgrund seiner Bio-Qualität eine beschränkte Haltbarkeit aufweist. Um Ihnen die entsprechende Frische der Ware garantieren zu können, sind wir deshalb darauf angewiesen, die von unseren Kunden bestellten Waren erst kurzfristig vor der Auslieferung von unseren Zulieferern zu beziehen. Obwohl die Obst- und Gemüsepreise deshalb abhängig von den Witterungsbedingungen und der Verfügbarkeit sind, bemühen wir uns, Preis- und Leistungsänderungen zu vermeiden. Sollte doch einmal der Fall eintreten, dass ein angekündigter Artikel z.B. aufgrund von Engpässen eines unserer Zulieferer am Liefertag nicht verfügbar ist, werden wir diesen nach Möglichkeit mit gleichwertiger Ware ersetzen. Sollten Sie das nicht wünschen und lieber ganz auf einen nicht verfügbaren Artikel verzichten, haben Sie die Möglichkeit uns dies im Rahmen des Bestellvorgangs im Feld „Ihre Mitteilung zu dieser Bestellung" mitzuteilen. Selbstverständlich können Sie uns diese Entscheidung auch noch nach Abgabe Ihrer Bestellung bis zum jeweiligen Bestellschluss mitteilen oder Ihre zunächst getroffene Entscheidung für die Zukunft ändern.


5. Abbestellung/ Urlaub/ Kündigung

Bei Abbestellungen nach Bestellschluss erheben wir eine pauschalisierte Gebühr von 50 % des Warenwertes. Der Kunde kann jedoch im Einzelfall nachweisen, dass ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder dass er wesentlich niedriger ist, als diese Pauschale. Fleischbestellungen sind verbindlich und können nicht abbestellt werden. Bitte beachten Sie die für Fleischaktionen abweichend geltenden Bestellzeiträume.

(5.2) Die Kündigung eines Sortiment-Korbes bzw. einer sonstigen einmaligen oder regelmäßigen Bestellung ist beiderseitig bis zwei Werktage vor der nächsten Lieferung bis 10 Uhr möglich. Nach Absprache holen wir alle Pfandkisten ab und überweisen Ihnen den Pfandbetrag abzüglich einer Pauschale in Höhe von 1,90 € für die Abholung. Die Abholungspauschale entfällt, wenn die Kündigung von Landkorb ausgeht und nicht durch schuldhaftes Verhalten des Kunden veranlasst war. Bitte beachten Sie, dass wir Leergut nur einmal abholen können.


6. Pfandkisten

Für die Pfandkisten, in der die Lieferung erfolgt, berechnen wir 10 € Pfand pro Kiste. Getränkekästen werden mit 3 € Pfand belastet. Bei jeder Lieferung vermerkt der Fahrer die Rückgabe des Leergutes. Dieses wird auf der nächsten Rechnung gutgeschrieben. Bitte geben Sie uns das Leergut inklusive aller Pfandgläser und -flaschen vollständig zurück. Die Lockbox-Kisten werden direkt durch Lockbox bepfandet, wenn Sie 30 Tage keine Bestellung ausgelöst haben.


7. Haftung/ Reklamation

(7.1) Landkorb haftet, soweit im Folgenden nichts anderes bestimmt wird, nur in Fällen grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens.

(7.2) Für Schäden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet Landkorb auch, wenn diese durch eigenes einfach fahrlässiges Verhalten bzw. einfach fahrlässiges Verhalten eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden. Das Gleiche gilt, wenn eine für das Erreichen des Vertragszwecks wesentliche Pflicht (Kardinalpflicht) verletzt wurde.

(7.3) Die Haftung basierend auf dem Produkthaftungsgesetz sowie die gesetzlich bestehende Mängelgewährleistung bleiben von den vorstehenden Ziffern unberührt.

(7.4) Durch den großen Anteil an Frischware lassen sich Qualitätsmängel nicht immer ausschließen. Um eine zeitnahe Bearbeitung von Reklamationen zu gewährleisten, bitten wir Sie, uns Reklamationen am Tag der Lieferung mitzuteilen und die Ware zur Abholung bereitzuhalten.


8. Rückgabe/ Widerruf

(8.1) Generell sind alle Lebensmittel von der Rückgabe ausgeschlossen, soweit es sich nicht um einen Fall der Gewährleistung handelt.

(8.2) Nach § 312 BGB findet die Regelung zum Widerruf bei Fernabsatzverträgen keine Anwendung bei der Lieferung von Lebensmitteln, Getränken oder sonstigen Haushaltsgegenständen des täglichen Bedarfs, die am Wohnsitz, am Aufenthaltsort oder am Arbeitsplatz eines Verbrauchers von Unternehmern im Rahmen häufiger und regelmäßiger Fahrten geliefert werden.


9. Rechtswahl/ Änderungsvorbehalt

(9.1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Die vorstehende Rechtswahl erfolgt unter der Maßgabe, dass dem Kunden nicht der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen Bestimmungen gewährt wird, von denen nach dem Recht, das am Ort seines gewöhnlichen Aufenthaltes gilt, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.

(9.2) Landkorb ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen mit Wirkung für künftige Vertragsschlüsse zu ändern oder zu ergänzen. Vorher abgesendete Bestellungen werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

(9.3) Für die im Rahmen der Bestellung nach Ziff. 2.2 bestehenden Abonnementverträge werden Änderungen dieser Geschäftsbedingungen dem Kunden spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform mitgeteilt. Die Zustimmung des Kunden gilt als erteilt, wenn er seine Ablehnung nicht vor dem vorgeschlagenen Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen mitgeteilt hat. Der Kunde wird auf diese Folge seines Schweigens zusammen mit der Mitteilung der geplanten Änderung ebenso noch einmal hingewiesen, wie auf sein jederzeitiges Kündigungsrecht.

Stand: 14. Mai 2017



Neukunde? Jetzt Registrieren!


Ihr Warenkorb ist noch leer
Ein Auszug unseres Liefergebietes:
16540 Hohen Neuendorf 16540 Stolpe 14480 Potsdam Am Stern 14532 Stahnsdorf 14641 Paulinenaue 14480 Potsdam Drewitz 16547 Birkenwerder 16816 Neuruppin 10781 Berlin Schöneberg 14641 Pessin 14641 Nauen 16816 Nietwerder 14641 Retzow 14641 Wustermark 14612 Falkensee 14542 Werder (Havel) 14548 Schwielowsee 16816 Buskow 14532 Kleinmachnow 14480 Potsdam Kirchsteigfeld